Wenn langjährige Tierschützer sich zusammenschließen und gemeinsam für eine gute Sache kämpfen, so sind wie von selbst die Weichen für eine bessere Zukunft für die Tiere auf den Kanaren gestellt. Und dies ist mit der Gründung unseres Tierschutzvereins sichergestellt. Wir Tierschützer gehören seit vielen Jahren zusammen und kämpfen gegen das Leid der Tiere auf den Kanaren und dies tun wir nun gemeinsam mit dem Tierschutzverein unserer Wahl: Kanarenhunde e. V. .

Uns ist es egal woher ein Tier stammt, ein gerettetes Tier ist ein gerettetes Tier, egal aus welcher Tötungsstation, von welcher Insel oder aus welchem Land auch immer.

NUR DAS ENDERGEBNIS ZÄHLT: DIE RETTUNG DES TIERES.

Wir wollen und werden das Leid der Tiere auf den Kanaren lindern und auch deren Leben vor Ort verbessern. Nur darum geht es uns!

Natürlich möchten wir auch die Aufklärung nicht in den Hintergrund stellen und organisieren auch Kastrationsaktionen vor Ort und werden unsere Mitglieder und Tierschutzfreunde auch in Zukunft unter ʺAktuellesʺ auf unserer Homepage informieren. Wir wissen, es geht immer nur "step by step", aber der Anfang ist getan und wir sind auf dem richtigen Weg!

Wir unterstützen im Moment vorwiegend die Insel Fuerteventura, da wir dort bereits ein gut funktionierendes deutsch, englisch und spanisch sprechendes Team aufgebaut haben und uns alle seit vielen Jahren durch unsere eigenen Tiere mit der Insel verbunden fühlen. Unsere ausschließlich ehrenamtlichen Mitarbeiter vor Ort besuchen regelmäßig die Tötungsstationen und retten so die Hunde nach und nach. Doch das alles kostet viel Geld - mehr als wir im Moment aufbringen können! Und dafür brauchen wir dringend finanzielle Unterstützung. Jeder Cent zählt und jeder Cent wird für die Rettung der Tiere verwendet.

Selbstverständlich ist unser Tierschutzverein ordnungsgemäß im deutschen Vereinsregister eingetragen und als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt. Spendenquittungen können auf Wunsch auch innerhalb weniger Tage ausgestellt werden.

Bitte helfen Sie uns, damit wir etwas Großes erreichen können, denn nur gemeinsam sind wir stark und wenn jeder das tut was er am Besten kann, dann sind wir ein großes Stück weiter auf unserem Tierschutzweg. Sie wissen ja: "Alles Gute auf der Welt geschieht nur, wenn einer mehr tut, als er tun muss." (Zitat nach Herrmann Gmeiner, Begründer der SOS-Kinderdörfer)

LASSEN SIE UNS GEMEINSAM DEN OFT TRAURIGEN UND STEINIGEN, ABER AUCH OFTMALS GLÜCKLICH ENDENDEN, TIERSCHUTZWEG GEHEN!