Dringend Spenden für eine notwendige HD Operation benötigt!

Die kleine 9 Monate alte Nelly hat leider, erblich bedingt, hochgradige HD. 
Sie leidet sehr unter ihren Schmerzen und muss dringen operiert werden um spätere Schäden auszuschliessen.

Das neue Frauchen von Nelly kann leider diese Kosten nicht aufbringen und uns daher Hilfe gebeten!

  • Röntgenbild
    Röntgenbild

Bericht des Tierarztes:

Beurteilung
Nelli hat leider beidseitig eine hochgradige Hüftgelenksdysplasie (HD), wobei der Oberschenkelkopf nicht mehr fest im Gelenk sitzt, weil die Pfanne zu steil steht. Diese Fehlentwicklung des Hüftgelenkes ist erblich und bedarf einer baldigen chirurgischen Korrektur, um schwere Folgeschäden des Hüftgelenkes zu vermeiden. Aber das ist die gute Nachricht - man kann die Hüftgelenke Ihres Hundes wirkungsvoll und dauerhaft retten.

Dreifache Beckenosteotomie (DBO)
Methode der Wahl ist bei Ihrem Hund eine sogenannte Dreifache Beckenosteotomie (DBO). Bei diesem Eingriff wird die Hüftgelenkspfanne um den zur Korrektur notwendigen Winkel rotiert, sodass der Oberschenkelkopf wieder festen Halt bekommt. Gleichzeitig vergrößert sich die tragende Gelenkfläche um das Drei- bis Vierfache.

Nach der Ausheilung (ca. 6 - 8 Wochen) kann sich Ihr Hund wieder ohne Einschränkungen frei bewegen, d. h. Hundesport oder Agility etc. betreiben.

Die Patienten erhalten durch die Operation ein schmerzfreies funktionales natürliches Hüftgelenk ohne später einmal eine Hüftprothese zu benötigen.

Die Hüfte kann nach der Ausheilung voll belastet werden und hält ein Leben lang.

Wir führen diesen Eingriff ambulant durch, d. h. Ihr Hund kann direkt nach der Operation wieder nach Hause. Die Nachbehandlung ist problemlos und kann durch Ihren Haustierarzt erfolgen. Die Platte muss normalerweise nicht entfernt werden.

Bei einer beidseitigen HD wird zuerst das am schlimmsten betroffene Gelenk stabilisiert. Wir röntgen dazu Ihren Hund unmittelbar vor der Operation im digitalen PennHIP Verfahren und bestimmen den Distraktionsindex. Dieser ist ein unbestechliches Maß für die Lockerheit eines Gelenkes. Gleichzeitige Operationen beider Hüftgelenke haben sich nicht bewährt. Wir operieren die zweite Seite nach ca. 4 Wochen.

Kosten 
Die Operationskosten belaufen sich auf ca. 1.190 € inkl. MwSt pro Hüftgelenk. In manchen Fällen sind zusätzliche Implantate notwendig, die in Rechnung gestellt werden müssen.

Bitte helfen Sie mit Ihren Spenden die Kosten in von Höhe von € 2.380 zu sammeln und so Nelly die Operation und somit ein schöneres und unbeschwertes Leben zu ermöglichen.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir für diese Spendenaktion KEINEN Spendenbeleg ausstellen können, da wir die Spendengelder direkt weiterleiten und diese nicht dem Verein zuzuordnen sind.

Bitte geben Sie als Verwendungszweck "NELLY" an.

Unsere Bankverbindung:

Kontoinhaber: Kanarenhunde e.V.
Bank: Sparkasse Bensheim
Konto-Nr.: 2111078
BLZ: 50950068
Aus dem Ausland:
IBAN: DE85 5095 0068 0002 1110 78
SWIFT-BIC: HELADEF1BEN

Unser Spendenbarometer zeigt immer den aktuellen Spendenstand:

Spendenbarometer

Stand: 10.07.2013