Bruce

Steckbrief:

Status: Happy-End
Eingestellt am:
Geboren im: Mai 2013
Rasse / Gattung: Deutscher Schäferhund Mischling
Geschlecht: Männlich
Kastriert: Ja
Größe: 60 cm
Land / Ort: Deutschland / 63165 Mühlheim am Main
Vermittlungsgebühr: 390 €

Ihr Ansprechpartner:

Fragen zu Bruce richten Sie bitte an:

Anja Griesand

anja.griesand@kanarenhunde.de

+49(0)6472 911444

Beschreibung

Entgegen unserer Vermutung, dass Bruce doch noch Umrisse sehen kann, wurde uns nach einer speziellen Augenuntersuchung in einer Fachklinik nun mitgeteilt, dass Bruce blind ist und wir ihm leider nicht wenigstens bei einem Auge etwas Sehstärke zurückholen können. Doch Bruce findet sich auch in neuen Umgebungen schnell zurecht und kann sich gut orientieren. Man merkt ihm seine Blindheit nicht an!

Beim Tierarzt ist er der ideale Patient. Bruce ist sehr brav und lässt alle Untersuchungen mit sich machen, sogar Untersuchungen, wo er ganz still halten muss und normalerweise unter Narkose gemacht werden müssen, sind bei Bruce möglich.

Wer Bruce kennenlernt, schließt ihn sofort in sein Herz! Lange Zeit muss er durch den Augeninnendruck große Schmerzen gehabt haben, die er still erduldete. Nun geht es ihm besser und er blüht regelrecht auf und ist zum ersten Mal in seinem Leben glücklich, weil er mit anderen Hunden spielen und toben kann, denn Bruce ist mit anderen Hunden gut verträglich. Er sucht auch deren Nähe.

Auch mit Katzen ist er verträglich und lebte auch bereits mit einer Katze zusammen.

Bruce läuft auch neben dem Pferd brav mit. 

Wir gehen davon aus, dass Bruce einige Jahre jünger als angegeben ist!

Anfangs konnte Bruce keine Treppen laufen, aber mit etwas Hilfe einer kompetenten Hundetrainerin hat er es schnell gelernt.

Bruce liebt Menschen sehr. Er ist sehr gerne in ihrer Nähe. Er ist anhänglich und verschmust.

Bruce ist verspielt und freundlich und liebt es auch mit Menschen zu spielen und zu toben. Auch im Auto fährt er problemlos mit.

Er bleibt problemlos alleine und ist kein Kläffer, ist aber, typisch deutscher Schäferhund, natürlich auch wachsam.

Noch kennt Bruce kaum Grundkommandos, lernt aber schnell und will seinen Menschen gefallen!

Aus seiner Vergangenheit wissen wir, dass eine Frau ihn in der Dunkelheit leise weinen hörte. Bruce war in der Nähe einer Straßenkreuzung in einen Schacht gefallen. Die Feuerwehr befreite Bruce aus seiner misslichen Lage und brachte ihn ins Tierheim. Im Tierheim wurde festgestellt, dass Bruce eine Narbe um den Hals hat, vermutlich durch Haltung an einer Kette. Außerdem hatte er Ehrlichiose (Zeckenerkrankung) und wurde erfolgreich dagegen behandelt. Es wird vermutet, dass dies auch die Ursache seiner heutigen Sehbeeinträchtigung ist.

Wir würden uns sehr freuen, wenn sich jemand ein Herz fasst und Bruce ein Heim schenkt. Er ist ein sehr dankbarer Hund und hat es verdient glücklich zu sein!

Für Bruce sollte man sportlich sein, denn er liebte es lange Spaziergänge zu machen.

Hundeerfahrung und vielleicht sogar Erfahrung mit blinden Hunden, sollte der Adoptant mitbringen. Bruce sollte, wie jeder andere Hund auch, mit liebevoller Konsequenz erzogen werden.